• Verursacht durch die aktuellen Preissteigerungen wird die Finanzierung des Fluggeheges für geschädigte Papageien zunehmend problematisch, zumal sich auch die Spendeneinnahmen verringert haben, weil wir in den letzten drei Jahren wegen der Corona-Pandemie keine Publikumstage im [...]

Aufnahmestopp im Fluggehege!

In das Fluggehege für geschädigte Papageien können zurzeit keine weiteren Papageien aufgenommen werden. Alle Möglichkeiten zur Unterbringung von Papageien sind belegt und der Arbeitsaufwand, der vom Tierpflege-Team für die Versorgung der im Fluggehege schon lebenden Papageien erbracht werden muss, kann nicht weiter erhöht werden.

Papageienleben im Fluggehege

Wenn Sie in besonderer Weise den Betrieb des Fluggeheges für geschädigte Papageien unterstützen wollen, so haben Sie hierzu die Möglichkeit, indem Sie für einen – oder auch für mehrere – der geschädigten Papageien eine Patenschaft übernehmen.

- Informationen zur Patenschaft -

Spenden für den Papageienschutz

Das Papageienschutz-Centrum Bremen e.V. ist nur in der Lage, seine Arbeit zu leisten und zu erweitern, wenn sich stets genügend Menschen finden, die bereit sind, die Arbeit durch Spenden zu unterstützen. Auch Sie können durch eine Spende zur Unterstützung beitragen.

Sie wollen uns finanziell unterstützen ? Ihre Geldspende können Sie auf unser Konto überweisen:

IBAN:
DE 77 4401 0046 0303 3024 60
BIC:
PBNKDEFF

Ihre Geldspende können Sie auch auf unser PayPal-Konto überweisen:

Für uns spenden können Sie auch durch Ihre Online-Einkäufe:

Folgen Sie uns bei:

Facebook
YouTube

aktuelle Projekte im Fluggehege

aktuelle Projekte im Fluggehege

Publikumstage 2023

In den letzten drei Jahren konnten wir wegen der Corona-Pandemie im Fluggehege für geschädigte Papageien keine Publikumstage durchführen. Immer wieder haben uns Menschen gefragt, wann wir das Fluggehege wieder für Besucher öffnen würden. In diesem Jahr ist es so weit: Es werden wieder Publikumstage stattfinden. Die Termine werden wir rechtzeitig bekanntgeben.
Um die Publikumstage für die Besucher wieder optimal gestalten zu können, sind im Info-Bereich des Fluggeheges noch Renovierungen nötig. Außerdem wollen wir unser Informationsangebot durch Texte, Fotos und Videos neugestalten und erweitern. Und wir müssen unsere Flyer, Broschüren, Plakate und Postkarten aktualisieren und drucken lassen.
All das kostet - wir veranschlagen für alle Maßnahmen insgesamt Kosten in Höhe von 1.000 €.
Diese Kosten werden die Finanzlage des Papageienschutz-Centrum Bremen e. V. weiter belasten, die ohnehin angespannt ist durch die vielen Preissteigerungen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Durchführung der Maßnahmen, die für Wiedereröffnung des Fluggeheges für Besucher notwendig sind, durch eine Spende helfen würden. Vielen Dank!




Hopfen für die Flughallen

Die Flughallen des Fluggeheges werden natürlich beschattet durch Wein- und Hopfen- pflanzen. Für die Flughalle der Amazona-Papageien benötigen wir ca. 10 neue Hopfen- pflanzen, die jetzt gepflanzt werden müssen, damit sie immer Sommer den für die Papageien notwendigen Schatten schaffen. Einige der Amazona-Papageien beschäftigen sich auch gerne mit dem Pflücken der Hopfendolden. Die Kosten für die Hopfenpflanzen werden ca. 100 € betragen. Über eine finanzielle Unterstützung würden wir uns freuen. Vielen Dank!




Neue Kartoffelrosen pflanzen

Wir pflanzen im Garten des Fluggeheges Bäume und Sträucher, deren Früchte 'Leckerbissen' für unsere Papageien sind. Unsere Kartoffelrosen (rosa rugosa) , deren Hagebutten sehr begehrt sind, haben wir vor ca. 15 Jahren gepflanzt. Sie bringen nur noch wenige Früchte hervor. Wir benötigen ca. 10 - 15 neue Kartoffelrosen- pflanzen. Die Kosten betragen ca. 100 €. Über eine finanzielle Unterstützung würden wir uns freuen. Vielen Dank!




Newsletter

Newsletter

Um für Sie die Funktionalität unserer Website zu verbessern, setzen wir auf unserer Website Cookies ein.

View more
Ich bin einverstanden
Ich bin nicht einverstanden